Feuerwehr Schwanenstadt (+43) 7673 2222

 

logo zivilschutz ooe

 DSC 0019FEUERWEHR - OLDTIMERTREFFEN 2018 in Schwanenstadt

Der Oldtimer und Museumsverein der FF Schwanenstadt veranstaltete anlässlich des 10-jährigen Bestehens am 18. August 2018 ein Oldtimertreffen für Feuerwehrfahrzeuge. Über 30 Fahrzeuge aus Österreich und Bayern kamen nach Schwanenstadt und machten Feuerwehrgeschichte erlebbar und angreifbar.

Nach dem Eintreffen startete um 11:30 Uhr die Rundfahrt über den Stadtplatz. Angeführt wurde die Kollone durch die mit Pferden gezogene Dampfspritze der FF Vöcklabruck aus dem Jahre 1902, gleich angeschlossen präsentierte die FF Gramastetten ihre Handruckspritze aus dem Jahre 1887. Die Vielfalt der Fahrzeuge war beeindruckend und es konnten bspw. ein Flugfeldlöschfahrzeug von den Oldtimerfreunde Piding bestaunt werden, ebenso ein Puch Haflinger von den Haflingerfreunden Salzkammergut bis hin zu verschiedenen Tanklöschfahrzeugen und Pumpenfahrzeugen in unterschiedlichsten Ausführungen.

 

Unter dem Vorsitz von Robert Mayer LBD Stv. wurde die Sitzung und auch die Neuwalen durchgeführt. Der Verein dient zur Pflege und Erhaltung von alten Gerätschaften und Dokumente seit der Gründung der Feuerwehr Schwanenstadt.

Gewählt wurden:
Obmann Robert Mayer
Obmann Stv. Christian Haslinger
Schriftf. Hermann Starlinger
Kassier Ing. Andreas Obermair

Rechnungsprüfer
Walter Huprich
Gerhard Imlinger

Peter Baumgartner stellte seine Funktion als Obmann Stv. zur Verfügung. Als sein Nachfolger, wird Christian Haslinger gewählt.

Im Jahr 2018 wird das 10 jährige Jubiläum des Tradition und Oldtimervereines der Feuerwehr Schwanenstadt gefeiert.
Es ist ein Feuerwehroldtimertreffen, sowie auch Ausstellungen mit Filmen und Bilder geplant.


Wir hoffen natürlich auf reges Interesse von den Schwanenstädtern, und allen die sich informieren möchten. Ab Donnerstag den
26. April 2018 ist eine Ausstellung im Stadtamt, im Erdgeschoss hinterer Bereich vorgesehen.
Der Eintritt ist natürlich frei!

Unter folgender Emailadresse können sie uns erreichen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anfahrtskarte FF Schwanenstadt:

Der Verein  wurde im Jahr 2008 gegründet und führt den Namen ”Oldtimer und Museumsverein der Freiwilligen Feuerwehr Schwanenstadt“. Die Initiative entstand in Verbindung der Errichtung eines Traditionsraumes (kleines Feuerwehrmuseum), womit der Feuerwehrgeschichte ein neuer und bedeutender Stellenwert in Schwanenstadt gegeben wurde. Dank der Umsicht und dem Interesse an der Feuerwehrgeschichte in unserer Feuerwehr seit Jahrzehnten waren viele Exponate und eine sehr genaue Chronik vorhanden. Damit hier eine besondere Auseinandersetzung und verstärkte Weiterführung gewährleistet werden kann, wurde der Beschluss gefasst einen Verein zu gründen, der unabhängig von den Kernaufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Schwanenstadt tätig ist und sich im besonderen Maße der Feuerwehrgeschichte und dem Erhalt der historischen Fahrzeuge bzw. Geräte widmet. Die Besonderheiten der Geschichtsarbeit, aber auch der Tätigkeiten im Bereich der Restauration historischer Gerätschaften sollte über den Verein auch Personen möglich und zugänglich gemacht werden, die nicht Mitglieder der FF Schwanenstadt sind.
Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Erhaltung der historischen Fahrzeuge, der Gerätschaften und Ausrüstungen, der geschichtlichen Aufzeichnungen sowie der Förderung der Schlagkraft der Feuerwehr Schwanenstadt und der Feuerwehrjugend.

 

Der aktuelle Vorstand (2018):

Obmann:                                       Robert Mayer, MSc

Obmann-Stellvertreter:             Christian Haslinger

Schriftführer:                                Hermann Starlinger

Schriftführer-Stellvertreter:      Oskar Schmolmüller

Kassier:                                           DI(FH) Gerhard Imlinger

Kassier-Stellvertreter:                 Walter Pfeiffer

Rechnungsprüfer:                        Wolfgang Schobesberger

                                                         Walter Huprich

1.Oldtimertreffen von Feuerwehrautos und Pumpen in Peuerbach am 24. Mai 2015.
Auch die FF Schwanenstadt war mit ihrem Oldtimer dem Tanklöschfahrzeug Steyr 680 Bj. 1968 dabei. Die Besatzung war der Fahrer Robert Mayer, sein Sohn Dominik Mayer und Johannes Linner. Da Robert Mayer bei den Feuerwehrkameraden in Oberösterreich kein unbekannter ist, wurde dieser auch gleich beschlagnahmt und begrüßt. Die FF Peuerbach mit Feuerwehrkommandant Manfred Sattlberger und seinen Kameraden, organisierten zum ersten Mal ein Feuerwehrfahrzeuge Oldtimertreffen und war auch gleich ein super Erfolg. Von weit und breit kamen die Feuerwehren mit ihren Oldtimer: aus Deutschland, Von Ardmont die FF Wels mit 4 Oldtimer sowie auch die Feuerwehr Frankenmarkt mit ihren Oldtimern uns so kamen Rund 50 Raritäten zusammen. Zuerst wurden die schönen Fahrzeuge bestaunt und es wurde auf einer 20 Km langen, super markierten Strecke gefahren. Mit drei Prüfungen wurde auch die Geschicklichkeit des Fahrers sowie der Besatzung geprüft. Wir waren nicht so schlecht, aber die Sieger hatten bessere Karten, aber unser 680iger wurde von den Besuchern für sein schönes aussehen fotografiert. Dem Oldtimer fehlt es leider nur am alter, mit seinen jugendlichen 47 Jahren kann der 680iger mit den Alterpunkten nicht punkten. Aber auch bei den weitestes entfernten konnten wir auch nicht punkten. Aber bei der Kameradschaft die eine solche Veranstaltung ausstrahlt konnten wir punkten und so trafen wir neue Freunde und Kameraden. Robert Mayer wurde natürlich auch ersucht als Landes Brand Direktor Stv. bei der Siegerehrung mitzumachen, war natürlich Ehrensache.
Eine Gratulation an die FF Peuerbach mit der gelungenen Veranstaltung.

 

Mit unserem Steyr 680 mit dabei in Kitz am Fuße der Streif – weltmeisterliches einmal anders. 

Traditionell am Pfingstwochenende findet alle 2 Jahre ein großes internationales Oldtimertreffen in Kitzbühel statt. Über 90 Fahrzeuge sowie Handruck- und Motorspritzen aus Österreich, Italien und Deutschland waren zu sehen. Es bot sich ein eindrucksvolles Bild der Feuerwehrgeschichte mit ihrer Entwicklung, Innovation und Vielfalt.

 

Wir beteiligten uns mit unserem Oldtimer Tanklöschfahrzeug Steyr 680 Baujahr 1969 mit der Besatzung von Ossi Schmolmüller, Andi Rathmayr und Fahrer Robert Mayer. Einmal mehr zeigte unser 680er was ihn ihm  steckt und so waren die 400 gefahrenen Kilometer kein Problem. Dies verdanken wir auch der Umsicht und Pflege von Benny Haslinger. Die Anreise gestalteten wir gemeinsam mit den Kameraden des FW-Oldtimerverein Frankenmarkt mit ihrem LF8 Mercedes-Benz 1942 und ihrer Einachsmotorspritze Type WM Knaust 1925.

 

Neben dem Bestaunen und Bewundern der vielen Fahrzeuge und Geräte wurde ein reger Austausch unter den TeilnehmerInnen gepflegt und Kontakte geknüpft. Der Veranstalter bot dafür super Gelegenheiten mit unterhaltsamen Abendveranstaltungen und einem Rahmenprogramm. Der Höhepunkt war sicherlich die Rundfahrt unter dem Motto „Kitzbühel im Rückspiegel“ auf den Pass Thurn mit der Parade durch die Altstadt von Kitzbühel. Die Begeisterung der Zuseher in Kitz und entlang der Strecke war großartig und man verspürte unter den TeilnehmerInnen auch Stolz dabei zu sein.

 

Herzliche Gratulation dem Veranstalter der „Oldtimergruppe TLFA 4000“ mit Präsident Werner „Fips“ Pischl! (http://www.traditionsvereine-kitzbuehel.at/oldtimergruppe)

 
 


 

2013-12-03_034Für einen Besuch in unserem Museum

ersuchen wir Sie um eine

 Terminabsprache mit:

 

Peter Baumgartner: 0680/3068683

 

Wir freuen uns über jede Anfrage.

 

Das Museum befindet sich im Feuerwehrhaus der FF Schwanenstadt,

Florianistr. 1

4690 Schwanenstadt

 

Karte:

Die aktuellen Nachrichten vom Joomla!-Team

Wer ist online

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online